Oman per Bike

Oman per Bike

Radreise Oman. 12 Tage waren wir Anfang März mit unseren neuen Velotraum-Reiserädern unterwegs im Oman. Unsere Runde führte die ersten 2 Tage relativ flach durch die Wüste – von Dubai (VAE) über Al Ain (Grenze VAE/Oman) nach Dhank. Danach folgten atemberaubende Etappen durch das Hadschar-Gebirge mit einer Passüberquerung auf 2.000m, steilen Sandpisten durch zerklüftete Wadis und traumhaften Zeltplätzen unter sternenklarem Himmel. Nach einem kurzen Abstecher ans Meer (Golf von Oman bei Saham) ging es wieder zurück in die Berge – noch einsamer und faszinierender als die Tage zuvor …

Wenn man auf der Reise durch den Oman glaubt, am perfekten Ort zu sein, kommt es meistens noch besser.

Nach 1.036 Kilometern und ca. 9.000 Höhenmetern stiegen wir in Hatta (Grenze VAE/Oman) in den Bus zurück nach Dubai.

Nachfolgend ein kleines Foto-Best-Of sowie eine Skizze/Übersicht unserer Route. Anschließend dann unser detaillierter Reise-Bericht von allen Etappen inkl. GPS-Download-Files am Ende der Seite.

Soviel vorweg: der Oman ist für Outdoor-begeisterte Fans gewaltiger Bergketten und Gipfel ein wahres Eldorado und in der Gesamtheit seiner Vorzüge (Kultur/Menschlichkeit, Ursprünglichkeit, Landschaft, Wasserverfügbarkeit, Essen, Klima/Wetter, Sicherheit, …) aus unserer Sicht aktuell wahrscheinlich nur schwer zu toppen.

Oft wurden wir vor unserer Reise gefragt, wieso wir „in Zeiten wie diesen“ durch ein islamisches Land reisen … ob das nicht gefährlich sei?

Unsere Antwort darauf: der Oman genießt laut Website des Außenministeriums Sicherheitsstufe 1 – die höchste der 6-stufigen Skala … zum Vergleich: Italien hat Stufe 2 (Stand 01-06/2015).
Ja, der Oman ist ein islamisches Land und aus unserer Sicht gerade deshalb „in Zeiten wie diesen“ so relevant und kostbar zu bereisen … um eigene Erfahrungen zu sammeln – abseits der überwiegend negativen Medienberichterstattung über einen gesamten Kulturraum.
Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Offenheit, Höflichkeit, Interesse am Gegenüber, Unaufdringlichkeit, … sind wir auf unserer Reise durch den Oman täglich begegnet.
Und wenn einem mitten in den Bergen einsam unter freiem Sternenhimmel liegend der Wind die Gesänge eines Muezzins von irgendwoher leise zu Ohren trägt, dann ist man eigentlich nur dankbar, für einen Moment wie zeitentrückt eine derart mystisch-märchenhafte Stimmung erleben zu dürfen.

oman per bike: traumzeltplätze im hadschar-gebirge

oman per bike: am weg von dhank nach al hamra

oman per bike: abfahrt richtung wadi bani awf und wadi a'sathan

Übersichtskarte:

radreise oman 2015 - übersichtskarte

Unsere Route:

radreise oman 2015 - unsere route


Unsere 12 Etappen im Detail:

Tag 00: die Anreise: Wien – Dubai
Tag 01: von Dubai ab in die Wüste 92km / 390hm
Tag 02: über Al Ain in den Oman 138km / 320hm
Tag 03: Wadi Dhank und Tafelberg 105km / 370hm
Tag 04: erste Pass-Überquerung nach Al Hijr 91km / 790hm
Tag 05: mächtige Berge am Weg nach Al Hamra 59km / 810hm
Tag 06: Berg(zeit)fahren nach Al Sharaf – Al Hoota Rest House 34km / 1350hm
Tag 07: über das Dach der Tour ins Wadi A’Sahtan 57km / 770hm
Tag 08: über Miskin berghoch nach Hail Tereek 94km / 1.150hm
Tag 09: ab ans Meer – und gleich wieder weg 104km / 480hm
Tag 10: über Al Masarrah zum absoluten Traumzeltplatz 67km / 1.130hm
Tag 11: genug von steilen Wadis und ruppigem Schotter 105km / 610hm
Tag 12: Finale in Hatta 92km/710hm

Start: die Anreise Wien - Dubai


GPS Files aller Etappen:

Tags: Radreise Oman, VAE und Oman mit dem Rad, Radfahren im Oman, Outdoor Oman, Camping Oman, Fahrrad Oman